Dentallabor Marketing

Wie lange werden Dentallabore noch zuschauen?

[fa icon="calendar"] 16.10.18 16:00 / von Rainer Ehrich

STRAUMANN

Nach vielen anderen Industrie-Firmen hat jetzt auch die Firma Straumann beschlossen, Zahnersatz herzustellen und betreibt sein eigenes Labor. Das Dentallabor wurde aktuell in der Schweiz eröffnet. Es sollen dort laut Straumann alle Arten von Zahnersatz hergestellt werden und das klassische Dentallabor so umgangen werden.

Damit wird ein Zulieferer von Euch jetzt ein direkter Konkurrent. Ob es bei einem Labor bleibt? Steht auf und wehrt Euch. Denn der Protest gegen Ivoclar war zwar in den sozialen Netzwerken bei der letzten IDS laut, aber die meisten Labore kaufen doch wieder dort. Somit war es nur heiße Luft. Deswegen richtet sich dieser Artikel weniger gegen die Industrie, sondern eher als Aufruf und eine Art "offener Brief" an die Dentallabore im D-A-CH Verband. 

#1 Pfeifen Dentallabore auf Moral und Ethik?

Viele Firmen der dentalen Industrie stehen mittlerweile für ein unmoralisches Management, die Ihre jahrelangen Kunden - die Dentallabore - jetzt hintergehen. Klar darf die Firma Straumann Dentallabore eröffnen. Sie werden damit allerdings zum Konkurrenten ihrer eigenen Kunden. Zum Beispiel von Dir. Nun ist es die Entscheidung der Labore, sich dagegen zu wehren. Das kann nur dadurch geschehen, indem man den Anbieter für Implantat-Systeme wechselt. Aber wie viele Labore ziehen das konsequent um?

Meistens könnte das an folgenden Dingen scheitern:

  • Die Angst, die eigenen Kunden (Zahnärzte) würden bei einem Wechsel nicht mitziehen. 
  • Das Hemd ist näher als die Hose.
  • Die Gewohnheit und die Angst vor Veränderungen.

Und ich glaube, dass genau das die Industrie mit einkalkuliert: Es wird ein großes lautes Trara geben und dann wird es wieder stille und Labore werden dann schon wieder zurückkommen. Merkt ja keiner. So war es bei Ivoclar. 

#2 VW als "Vorbild" beim Dieselskandal

VW steht genau für obiges Szenario: Symbol für ein unmoralisches Management und kriminelles Handeln. Abgaswerte wurden manipuliert inklusive der Affenversuche. Die Kontrollbehörden und vor allem die Kunden wurden massiv getäuscht. 

Die Absatzzahlen bei VW brachen aber nicht ein. Ganz im Gegenteil: In 2017 produzierte VW so viele Fahrzeuge, wie noch nie. Allein im Monat Dezember lag das Plus bei 8,5 %, was in der Automobilbranche sehr viel ist. Das heißt, die Kunden pfeifen auf moralischen Konsum. (Quelle: Reinhard K. Sprenger)

Und genau das darf uns in der Branche nicht passieren. 

Neuer Call-to-Action (CTA)

#3 Rückgrat der Laborchefs ist gefragt

In meiner Lebens- und Workshop-Philosophie ist die Selbstverantwortung gepaart mit einem starken Rückgrat eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches und glückliches Leben. Privat, wie auch beruflich. Wer weiterhin Firmen unterstützt, die mit großen finanziellen Mitteln zu einer übermächtigen Konkurrenz werden, ist selber Schuld. 

Zeige dieser Konkurrenz, dass Du auch eine Macht hast und bist. Dazu gehört jeder Einzelne, der zusammen in einer größeren Gemeinschaft wirklich Macht ausüben kann. 

#4 Stellungnahme vom VDZI

Der Generalsekretär des VDZI, Walter Winkler, hat schon auf Facebook Stellung genommen.  Ich begrüße es, dass der Verband sich dazu äußert und Farbe bekennt. Den gesamten Kommentar kannst Du hier lesen, indem Du auf das Bild klickst:

Straumann Kommentar VDZI

#5 Verkaufe keine Produkte, sondern Dich und Deinen Nutzen

Ein Dentallabor hat dennoch eine riesige Chance, sich gegen die großen Global-Player durchzusetzen. Und zwar mit Mitteln, die die nicht haben. Und diese Waffen liegen nicht in den Produkten, sondern in Dir SELBST. Viele Zahnärzte, und das sind meistens die Guten, bevorzugen die persönliche Zusammenarbeit mit einem Dentallabor, wo eine echte partnerschaftliche Beziehung besteht.

Klar, muss man dafür etwas tun. Aber der Beziehungsaufbau und die Beziehungspflege ist gar nicht so schwer. Sie bedarf einiger Regeln, die eine Industrie niemals machen kann. Sie ist da völlig machtlos. Das ist Deine Chance, auch großen Investoren gegenüber, wie zum Beispiel dem Kaffeeröster Jacobs Paroli zu geben. 

#6 Was sind die Alternativen zu Straumann?

Wenn Du Dich entscheidest, einen Konkurrenten nicht zu unterstützen, gibt es noch folgende Alternativen, mit denen Du auch Deine Zahnärzte überzeugen kannst:

Das sind ein paar Alternativen von mehreren, die noch "sauber" sind. 

#Fazit

Wenn wir das Beispiel von VW nehmen, sehen wir, dass bei Menschen moralischer Konsum in der Abwägung der Prioritäten keine Rolle spielt. Das darf uns nicht passieren. Denn sonst ist jeder Aufstand zwar laut, aber nur von kurzer Dauer. Natürlich muss jeder Laborchef sein eigenes Wohl an erste Stelle setzen. Aber es gibt genug Alternativen. Und die wird es in Zukunft nur geben, wenn wir ein Zeichen setzen. "Laut gebrüllt Löwe" wird da nicht reichen, sondern langfristiger Verzicht auf diese Produkte solcher Firmen. 

Denn die VW Käufer haben es gewusst, dass dort massiv betrogen wurde und hätten durch eine massive Kaufverweigerung ein deutliches Signal setzen können. Mit Moral hatte das rein gar nichts zu tun. Die Folgen, dass die Industrie immer mehr in den zahntechnischen Markt eindringt, darf Dir nicht egal sein. Hier geht es nicht nur um ein Auto. Hier geht es um Deine Zukunft.

Alles Gute wünscht Dir

Rainer Ehrich

Kategorien: Marketing für Dentallabore, Neue Wege in der Zahntechnik, Chancen in der Zahntechnik, Zukunft Zahntechnik

Neuer Call-to-Action

Abonniere meinen Blog für Tipps

Neuer Call-to-Action

Abonniere meinen Blog für Tipps