Marketing für Dentallabore

Factoring für das Dentallabor auf einen Blick

[fa icon="calendar"] 19.12.18 09:46 / von Rainer Ehrich

Factoring-Kreislauf

Es gibt die Aussage von einigen Finanzexperten:"Wer als Dentallabor kein Factoring macht, der kann nicht rechnen". Auch Aussagen von Laborchefs, wie "Meine Kunden zahlen fast alle pünktlich, ich brauche das nicht..." kann sich sehr schnell rächen. Warum Factoring für ein Dentallabor wirklich Sinn machen kann, habe ich hier in diesem Artikel einmal aufgeführt.

# 1 Weniger Bank - Mehr Freiheit 

Durch Abtritt Deiner Sammelaufstellung an einen Factor, verkürzt Du nicht nur Dein Zahlungsziel extrem auf 24 Stunden, sondern betreibst gleichzeitig eine moderne Form der Finanzierung Deines Dentallabors. Das heißt, dass der Factor die abgeschlossenen Warengeschäfte als Sicherheit bewertet, was die Hausbank eben nicht kann.  Die Hausbank benötigt für einen Kredit immer eine Sicherheit als Gegenleistung vom Unternehmer. Wenn Dein Dentallabor also stark expandiert, werden vom Factor keine zusätzlichen Sicherheiten verlangt. Im Gegenteil: Der Factor finanziert Deine Expansion und ist starker Partner in aufregenden Zeiten.

# 2 Die drei Säulen des Laborfactorings

  • Säule 1 = Freiheit: Durch den sofortigen Geldfluss eliminierst Du Deine Außenstände und erhöhst somit Deine Liquidität. Wann der Zahnarzt die Monatsaufstellung begleicht ist nicht mehr wichtig. Du sprichst in Zukunft mit Deinem Kunden nicht mehr über unbezahlte Rechnungen oder verspätete Zahlungen, sondern nur noch über Dein Kerngeschäft: Prothetik statt Monetik! Unangenehme, angespannte Gespräche wegen nicht bezahlten Sammelaufstellungen bis hin zu möglichen Kundenverlusten bleiben aus.
  • Säule 2 = Sicherheit: "Man steckt nie in einem Menschen drin", heißt es. Und es stimmt. Selbst bei immer pünktlich zahlenden Kunden kann es privat oftmals zu finanziell angespannten Situationen kommen. Zudem zählt ein großer Teil der Zahnärzte erfahrungsgemäß nicht zu den pünktlichen Zahlern. Das Abhängigkeitsverhältnis umsatzstarker Zahnärzte zwingt Laborchef oft zum Stillhalten. Viele Dentallabore werden immer wieder vertröstet. Schnell stehen hohe 5-stellige Außenstände im Raum. Dieses Risiko wird durch das Factoring vermieden und es gibt somit keine bösen Überraschungen. Jede angekaufte Rechnung ist zu 100% gegen Ausfall versichert und im Extremfall einer Praxis-Insolvenz fordert der Factor eben kein Geld von Dir zurück.
  • Säule 3 = Entlastung: Du sparst Zeit und Geld, weil ein wichtiger Teil der Buchhaltung für Dich und Deinen Steuerberater wegfällt. Die Zahlungseingänge werden vom Factor überwacht und Dein Steuerberater bucht nur noch Summen und Salden. Die individuelle Kommunikation mit säumigen Praxen übernimmt auf Wunsch der Factor - dies aber immer in Absprache mit Dir als Laborchef.

Neuer Call-to-Action

# 3 Factoring ist eine langjährige Erfolgsstory

Letztendlich ist Factoring eine seriöse und etablierte Methode, um schnell Geldmittel zu beschaffen, dessen Wurzeln schon in der Antike zu finden sind. Seit 1960 gibt es Factoring in Deutschland, welches sich zu einer eigenen Branche entwickelte. Über 80% der Zahnärzte nutzen dieses Tool auch. Factoring ist ein fester Bestandteil für den Mittelstand geworden und hat sich schon lange erfolgreich etabliert. Im Jahre 2017 betrug der Umsatz deutscher Unternehmen mehr als 220 Milliarden €. 

# 4 Weitere Nutzen für Dich als Laborchef

Nicht nur Du als Laborchef hast die oben genannten Vorteile. Sondern auch Deine Zahnarztkunden. Hier noch ein paar Mehrwerte, die Du als Dentallabor durch Factoring hast:

  • Zahlung über Nacht - Sofortige Liquidität. 
  • Service für Deinen Kunden - Zahnärzte sind Fans von Factoring, weil sie auch froh sind, nicht mit Dir über säumige Zahlungen zu sprechen. 
  • Du kannst Deinen Kunden individuelle Zahlungsziele anbieten, die Du Dir ohne Factor nicht leisten könntest.
  • Suche Dir einen guten seriösen Factor aus, der sich mit der Branche auskennt, Deine Situation versteht und die Sprache Deiner Kunden spricht.
  • Die Dienstleistung Dentallabor-Factoring ist zu 100% legal, was das Anti-Korruptionsgesetz und die DSGVO betrifft.

# 5 Wie läuft das Laborfactoring genau ab?

  1. Das Labor schickt dem Zahnarzt die Monatsaufstellung wie immer zu.
  2. Gleichzeitig erhält der Factor eine Kopie dieser Sammelaufstellung.
  3. Der Factor zahlt den Betrag bestenfalls zu 100% an das Dentallabor.
  4. Der Zahnarzt zahlt statt an Dich jetzt an den Factor . Für ihn ändert sich nur die Kontonummer. Die bestehenden Zahlungsvereinbarungen bleiben ganz normal erhalten.

# 6 Wie viel kostet Dich das Factoring?

Die Factoring-Gebühr liegt in der Regel im Skontobereich bei ca. 3 %, wenn der Kunde normal in 30 Tagen zahlt. Allerdings hängt die Gebühr auch stark davon ab, welches Zahlungsziel der Zahnarzt eingeräumt bekommen hat oder wie sein tatsächliches Zahlverhalten ist. Zum anderen verringert sich die Gebühr deutlich, je mehr Umsatz Du über das Laborfactoring machst. Diese Kosten werden Dir vor Vertragsabschluss in der Regel von guten Anbietern transparent und verständlich aufgezeigt. 

# 7 Laborfactoring generiert sogar neuen Umsatz

Factoring ist deutlich mehr, als nur der Ausgleich schlechter Zahlungsmoral. Optimal genutztes Laborfactoring bringt sogar neuen Umsatz und spart Kosten:

  • Laborfactoring ist steuerlich absetzbar und gilt zu 100% als Betriebsausgabe.
  • Du bist durch Deine neue Liquidität bei Deinen Zulieferern nicht nur ein gern gesehener Kunde, sondern Du kannst durch den viel mehr genutzten Skonto-Abzug und durch Mengenrabatte Deine Factoring Gebühr mehr als wieder rein holen.
  • Der schnelle Geldfluss macht fremdes Kapital billig. Dein Ranking bei Banken/Creditreform/Leasinggesellschaften wird besser! Somit bekommst Du dort zinsgünstigere Kredite/Raten, weil Dein Geld durch den Faktor auch zusätzlich noch versichert ist. Der Geldfluss ist schließlich garantiert.
  • Du bist gegen risikobehaftete Eventualitäten und gegen kompletten Zahlungsausfall versichert und geschützt. Du brauchst Dir keine Gedanken mehr machen, ob Dein Kunde überhaupt noch zahlungsfähig ist.
  • Du bekommst bei Skonto- oder Schnellzahlern einen Bonus, was die Kosten angeht. Wenn Deine Zahnärzte innerhalb von 20 Tagen zahlen, wird Dir ein Großteil der Factoring-Gebühren erstattet. Das schont Deine Marge.
  • Du sparst eine Menge Geld wegen komplett entfallender Überziehungs-Dispozinsen, da Du Dein Girokonto im Haben führst und am Monatsersten IMMER Dein Geld auf dem Konto hast.
  • Du hast kein persönliches Haftungsrisiko, wie Du es von normalen Bankfinanzierungen kennst

# 7 Welche Factoring Unternehmen für Dentallabore kann man empfehlen?

Sicherlich gibt es da eine ganze Menge Factoring Unternehmen am Markt. Ich spreche selten auf meinem Blog Empfehlungen aus, weil ich hier werbefrei sein möchte. Aber in diesem Fall ist es mir eine Herzensangelegenheit, die DLAZ aus purer Überzeugung zu erwähnen. Das hat folgende Gründe:

  • Zum einen habe ich DLAZ selbst als Laborchef Anfang 2000 schon genutzt und war zu 100%  zufrieden. 
  • Wie der Name Dental-Labor-Abrechnungs-Zentrum schon sagt, haben die sich auf Dentallabore spezialisiert kennt die Branche sehr genau und hat nicht nur allein des Firmennamens wegen eine sehr hohe Akzeptanz auf Behandlerseite (Rechenzentrum!).
  • Mit Peter Lausmann, Erkan Kilic und Leo Jürgens sind das drei echt gute Typen mit starkem Team am Werk, die nicht nur sympathisch und authentisch sind, sondern auch enormes Fachwissen haben, von welchem jeder Laborinhaber nur profitieren kann und sollte.
  • Da ich viele Labore kenne, habe ich ebenfalls dort sehr viel und sehr gutes Feedback bekommen, was die DLAZ betrifft.
  • Sie sind einfach frisch, transparent, ehrlich, partnerschaftlich und kennen sich damit aus, mit Behandlern einen sehr guten und professionellen Umgang zu pflegen.

Hier geht es direkt zum Kontakt von DLAZ

Fazit: 

Wie Du siehst, bekommt der Satz "Wer als Dentallabor kein Factoring macht, kann nicht rechnen" immer mehr Bedeutung, weil er wirklich wahr ist. Wenn Du Dir einmal die Mühe machst und die Ersparnis genau durchrechnest - oder das unverbilndliche Beratungsgespräch eines seriösen Factors in Anspruch nimmst, wirst Du ein PLUS mit Laborfactoring im besten Fall erzielen. 

Zudem hast Du keine schlaflosen Nächte mehr und bist zu 100% save, Es gibt keine angespannten Geldgespräche mehr mit Deinen Kunden. In der Regel nehmen die Zahnärzte das Factoring sehr gerne an, weil sie aus ihrer eigenen Praxis sehr gut kennen und sie auch keine Lust haben, mit Dir über unbezahlte oder säumige Rechnungen zu sprechen.

Bedenke auch, dass selbst gute Zahler einmal in die Situation kommen können, durch Scheidung oder durch einen neue Freundin, das Dentallabor schnell einmal als günstige "Bank" zu missbrauchen. Fünfstelligen Ausfälle, oder eine geringe steuerlich absetzbare Factoringgebühr? Du entscheidest. 

Kategorien: Marketing für Dentallabore, Antikorruption in der Zahntechnik, Dentallabor, Chancen in der Zahntechnik, Zukunft Zahntechnik

Neuer Call-to-Action

Abonniere meinen Blog für Tipps

Abonniere meinen Blog für Tipps

Neuer Call-to-Action
Neuer Call-to-Action